Unser Weingut & Landhaus Simon ist um eine regionale Spezialität reicher: Unseren Honig fürs Frühstücksbrötchen beziehen wir vom ortsansässigen Jung Imker Hardy Schmitz, der seine Bienenvölker in Lösnich, dem Zeigefinger des Moselhandschuhes, den Nektar unterschiedlicher Trachten sammeln lässt….

Zu den Sorten zählen die cremig-milden Honige Frühtracht und Sommertracht

Bienen sichern uns unsere Nahrung…

Natürlich können auch SIE zum Erhalt der Insekten beitragen…

Bienen erfreuen sich des guten Rufs als nützliche Insekten. Sie liefern uns köstlichen Honig fürs Frühstücksbrötchen. Doch darüber hinaus sind sie für die Pflanzenwelt und für uns Menschen unentbehrlich. Unsere Nutz- und Futterpflanzen können nur geerntet werden, weil die Bienen sie bestäuben.

Hardys Bienen arbeiten mit großer Präzision zusammen. Obwohl im Bienenstock schon mal 45.000 Bewohner – also ungefähr 100-mal so viel Einwohner als wir in Lösnich – die auf engstem Raum zusammenleben. Unter ihnen besteht eine eindrucksvolle Eintracht. Ob Bienenkönigin, Arbeiterinnen oder Drohnen– jedes Mitglied seines Bienenvolkes weiß was es zu tun hat. Ihre Arbeitserlaubnis erhalten sie mit Vollendung der 3. Woche. Schon schwirren die Honigbienchen von einer Blüte zur anderen Blüte sammeln Pollen und Nektar um euren Honig zu bereiten.

Neugierig gemacht und auf den Geschmack gekommen? Dann besucht uns im Weingut & Landhaus Simon und genießt diese Süße Verführung. Natürlich freuen wir uns auch ganz besonders wenn ihr euch dieses tolle, kulinarische, Souvenir erwerbt und mit nach Hause nehmt.

Jung Imker Hardy Schmitz, Lösnich-Mosel

Jung Imker Hardy Schmitz, Lösnich-Mosel

Kleiner ImkerTipp:

Honig ist, beinahe, unbegrenzt haltbar. Jedoch hat er licht- und wärmeempfindliche Bestandteile. Daher sollte er dunkel und kühl gelagert werden. Manchmal werden Honige, nach einer Zeit, fest. Keine Sorge, dies ist kein Verlust der Qualität. Um deinen Honig wieder geschmeidiger zu machen, erwärme ihn kurz bei ungefähr 40 Grad. (Wasserbad)


Sweet Honey auf Haut und Haaren – “Honey Tipps”

Schon Kleopatra schwor auf den Honig in ihrem MilchBad. Er galt und gilt als der „Nektar der Götter“ aber auch „flüssiges Gold“. Wir sind natürlich schon längst auf den Honig gekommen. Der Nektar vom Imker Hardy Schmitz versüßt nicht nur unser Buffet -Frühstück, im Weingut & Landhaus Simon, sondern verleiht auch den Haaren, der Haut einen golden glänzenden Schimmer. Besonders gut für deine Wellness eignet sich Honig, bei dem die gesundheitsfördernden Stoffe erhalten bleiben.

Honig ist wahrlich eine Wunderwaffe gegen Mitesser, Pickel, Akne. Er macht deine Haut geschmeidig und weich.

Honig – Gesichts Maske:

Mische 3 EL Quark mit 2 TL Honig. Streiche die Maske auf dein Gesicht und lasse sie 13 Minuten einwirken. Dann sorgfältig abspülen. Die antibakterielle Wirkung der Honig Maske kann dir dabei helfen, die Poren zu reinigen.

Honig im Haar, geschmeidig und kraftvoll –Honig spendet deinen Haaren
Feuchtigkeit macht sie geschmeidig und Kraftvoll.

Honig -Haar Maske:

Mische 3 EL Honig mit 2 EL Olivenöl. Dann erwärme die Mischung im Wasserbad oder in der Mikrowelle für knapp eine Minute. Dann verteile die noch warme Mischung in deinen Haaren. Nach ungefähr 30 Minuten Einwirkzeit, spüle alles gründlich aus.

Eine alternative Variante: 2-3 EL Honig mit 2-3 Eigelben zu mischen –Damit kannst du eine “Repairing“ Wirkung erzielen!

Honig – Romantik

Genieße einfach ein warmes Bad, sinnlich illuminiert und dazu leise, romantische Musik. Streiche dir etwas Honig auf deine Lippen, lass ihn gut einwirken. Hat sich der Honig aufgelöst schmecken deine Lippen noch immer herrlich süß.

Probiert es einfach mal aus.

Weitere Tipps findet ihr sicher noch online